Hamburg 2015

Statuenausstellung in Hamburg

Mehr als 50 Kunstwerke aus dem indischen Kulturkreis haben die Lebensgeschichte des historischen Buddha Siddharta Gautama lebendig werden lassen. Ein Rundgang mit Erklärungen in der Meditationshalle des Buddhistischen Zentrums machte das außergewöhnliche Leben des Buddhas sowie die Entwicklung des Buddhismus erlebbar. Viele der Exponate sind der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich. Die Statuen und Rollbilder sind Träger einer tiefen Symbolik, die über den rein künstlerischen Aspekt hinausgeht. Sie zeigen dem Betrachter die unbegrenzten Möglichkeiten des eigenen Geistes.


Die Projekte

 
Karma Kagyü Linie