Wuppertal

Buddhismus in Wuppertal

Das Wuppertaler Zentrum wurde bereits 1987 gekauft und mit vielen internationalen Helfern umgebaut und restauriert. Von Beginn an war es ein wichtiges Ziel, das Zentrum zu einem Ort der Vernetzung und Begegnung mit anderen Zentren zu machen und gemeinsam Veranstaltungen zu organisieren. 1995 wurde unter der Leitung von Lopön Tsechu Rinpoche der Stupa fertig gestellt, der gemeinsam mit dem schönen Gartengrundstück 2008 der Stiftung zugeführt wurde. Im selben Jahr konnte auch ein Nachbarhaus von der Stiftung erworben werden, das nun - nach der Renovierung - besonders Familien mit Kindern Platz zum Wohnen und Meditieren bietet.

www.buddhismus-wuppertal.de


Die Zentren

Karma Kagyü Linie